• Beitrag von Selda Tatli, Naturheilpraktikerin TEN

Kosmetik und das Wissen um die Gesunderhaltung sind Dinge, die sich heute nicht mehr voneinander trennen lassen. In einer Zeit in der Allergien zur Volksseuche geworden sind, Neurodermitis, Schuppenflechte & Co. zum Alltag gehören und der wirtschaftliche Leistungsdruck und der damit verbundene Stress stark an unser aller Nerven zehrt, dass man für jede Minute der Entspannung dankbar geworden ist, sind wir gezwungen umzudenken. 

Der Begriff ,,Kosmetik“ leitet sich ursprünglich vom griechischen Wort «cosmein» ab, was so viel bedeutet wie «in Ordnung halten», «wieder ins Gleichgewicht bringen». Dies und nichts anderes sollte das Anliegen einer naturheilkundlichen Hautbehandlung sein.

Lediglich ein sogenanntes «Naturprodukt» auf die Haut aufzutragen und zu hoffen, der Haut hiermit etwas besonders Gutes getan zu haben, reicht leider nicht ganz aus. Die Wenigsten wissen, dass die Natur in der Mehrzahl der so bezeichneten Produkte inhaltstofflich leider oftmals nur minimal vertreten ist. Das ist durchaus legal und die meisten Kosmetikhersteller verfahren dem entsprechend. Man muss sich bewusst machen, dass sehr viele chemische Substanzen – darunter auch häufig Stoffe, die für die Gesundheit alles andere als zuträglich sind, verwendet werden, um das Produkt für den Kunden angenehmer zu gestalten. Aus verkaufsstrategischen Gründen natürlich, denn welcher Kunde kauft schon eine Creme die bräunlich aussieht, nicht gut duftet und sehr lange braucht bis sie in die Haut eingezogen ist. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass sich der Trend in den kosmetischen Bereichen allgemein in den letzten Jahren deutlich verändert hat. Alle wollen schön sein und die Kunden wünschen sich heute eine schnelle und hohe Effektivität und der Markt hat sich dahingehend sehr erweitert. 

Aber wer sich für die Schönheit nicht unters Messer legen möchte und Hyaluron oder Botox Unterspritzungen ablehnt, sucht dennoch nach einer sicht- und spürbar wirkungsvollen Behandlung. Da das Stresslevel, falsche Ernährung und auch der gesellschaftliche Druck ständig zunehmen, sind tiefe Entspannung, professionelle, natürlich langhaltende Hautpflege heute notwendiger denn je. Denn Gesundheit und Schönheit gingen schon immer Hand in Hand. Und werden in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen und noch stärker unser teuerstes Gut werden!

Naturheilkundliche Behandlungen sind eine runde Sache, da ihr grosser Vorteil darin liegt, ganzheitlich, natürlich und effektiv ausgerichtet zu sein. 

Denn Naturheilkunde beschäftigt sich mit dem ganzen Menschen und hat das Ziel, Körper, Geist und Seele harmonisch zu vereinen. Es ist ihr Anliegen, aus dem Gleichgewicht geratenes wieder in Einklang zu bringen. In den naturheilkundlichen Behandlungen werden Blockaden aufgelöst, es wird beruhigend auf das ganze vegetative Nervensystem eingewirkt. Die Hintergründe werden bei vorliegenden Hautproblemen erforscht, in Ernährungsfragen beraten, Nährstoffdefizite aufgefüllt, Organe werden sanft vitalisiert und anschliessend wird der Körper entgiftet. Durch die Unterstützung von Innen und Aussen wird dem Organismus somit der Anreiz geschenkt, sich selbst wieder zu regulieren. 

Begleitet werden naturheilkundliche Hautbehandlungen gerne von einer Farblichttherapie, da die Haut als Katalysator für die unterschiedlichsten Farbpaletten gilt. Jede Farbe aktiviert andere Neuronen in unserem Gehirn und hat ihre eigene Bedeutung. 

Der Zusammenhang zwischen Leben und Farbe wurde schon vor mehr als 10 000 Jahren dokumentiert. In Ägypten wurden die ersten Farbtempel errichtet, deren Räume von je einer der 7 Farbstrahlen beherrscht wurde. Dort behandelte man körperliche und seelische Leiden oder wurden je nachdem, was die jeweilige Farbe bewirken und regulieren sollte, bei Bedarf aufgesucht. 

Auch die Pharaonin Nofretete nutzte in ihrer Zeit die Wirkung der Farben auf den Organismus regelmässig und liess sich farbige Badeöle zubereiten. Sollte ihr Bad beruhigend sein wurde das Wasser blau gefärbt, sollte es erfrischend sein, nahm der Hof Medicus grün und sollte es besonders erregend sein wurde das Badewasser rot gefärbt. Auch im alten China glaubte man an die Heilkraft von Farben zur Wiederherstellung von Gesundheit und Lebenskraft. Das Ziel war schon immer ein ausgewogenes Gleichgewicht zu schaffen, welches Voraussetzung für unser seelisches und körperliches Wohlbefinden ist.

Heute nutzt man in der Naturheilkunde die Kraft der Farben nicht nur zur Behandlung von psychischen Beschwerden, sondern vor allem auch bei Hautproblemen, wie Akne, Schuppenflechte, Neurodermitis und vieles mehr. 

Heilung und Gesundheit haben ihre Wurzeln im Inneren des Menschen- ebenso verhält es sich mit der Schönheit.

Bedeutung und Interessantes zu verschiedenen Farben 

Farben erfüllen eine wichtige Brückenrolle zwischen körperlichem und emotionalem Empfinden. Farben können disharmonische Schwingungen ausgleichen und so die eigentlichen Ursachen von Beschwerden beseitigen. 

Der Psychologie der Farben liegen so komplizierte Zusammenhänge zugrunde und individuelle Faktoren spielen eine sehr wichtige Rolle in der Wahrnehmung der Farben. Daher ist es sehr schwierig eine allgemeingültige Aussage zu treffen, weil jeder Mensch seine eigene Erziehung genossen, seine eigenen Erfahrungen gemacht hat und bestimmten kulturellen und religiösen Einflüssen unterliegt, die alle Auswirkungen darauf haben, welche Gefühle welche Farbe in ihm hervorruft. Dennoch tendieren die Menschen zu bestimmten Reaktionen auf spezifische Farben und neigen dazu, unter gegebenen Umständen die eine oder die andere zu bevorzugen, wie uns viele wissenschaftliche Studien zeigen. Und das ist das Faszinierendste an der ganzen Thematik! Denn Farbe ist viel mehr als die partielle Reflexion einfallenden Lichts, viel mehr als ein optisches Phänomen. Denn jede Farbe aktiviert andere Regionen im Gehirn und hat ihre eigene Bedeutung für uns. 

Diese Erkenntnis wird auch im Neuromarketing intensiv gelehrt und genutzt. Da geht es im Wesentlichen darum, zu verstehen wie der zukünftige Kunde auf gegebene Farbreize reagieren wird, und wie sich das nutzen lässt um die Verkaufszahlen zu erhöhen. Die Natur hat uns gelehrt, was bestimmte Farben bedeuten, und im Design ist es am besten, Farben zu benutzen, die den Regeln der Natur entsprechen um Kundenerwartungen zu erfüllen. Das ist auch angewandte Psychologie der Farben, nicht für Therapie, sondern in diesem Fall als Marketingstrategie, die sogar von den Regierungen und Politik bewusst und ganz gezielt immer und überall eingesetzt wird. 

Diese Wirkung haben Farben auf uns

GRÜN

Grün ist die wichtigste Heilfarbe. Sie wirkt ausgleichend und beruhigend. Die Farbe symbolisiert Hoffnung, steht für Zufriedenheit und Heilung und gilt als die Farbe der Galle. Therapeutisch wird sie eingesetzt, um akute Stauungen und Blockaden zu heilen und um hitzige, entzündliche, geschwollene, schmerzhafte und „rote“ Krankheitsprozesse zu heilen oder zu lindern. Zum Beispiel kann Grünbestrahlung schnell bei Ohren- und Zahnfleischentzündungen, bei Prellungen und Blutergüssen sowie bei „laufender“ Nase helfen. Auch im seelischen Bereich wirkt Grün heilsam. Sie hilft das Selbstwertgefühl zu stärken und schafft inneres Gleichgewicht. Im Marketing ist sie die Farbe des Geldes und bedeutet Wachstum und Erneuerung. Man verbindet sie mit Gesundheit, Natur, Frische, Frieden und Freiheit. Grün ermöglicht effektive Lösungen für Probleme zu finden, darum sind die Tafeln im Klassenzimmer immer grün!

ROT

Rot ist die kräftigste, wärmste und belebendste Farbe. Sie steht für Leben, Energie, Kraft, Blut und Liebe einerseits und für Kampf, Hitze, Leidenschaft, Gewalt, Aggression und Zerstörung durch Feuer andererseits. Rot wird dort eingesetzt, wo gestaute und gehemmte Lebensenergien wieder aktiviert werden müssen. Die Farbe hilft bei Entschlackung,Stoffwechselanregung und gegen Verdauungsträgheit. Sie stärkt die Lebertätigkeit und fördert die Hämoglobinbildung. Daher sind rote Nahrungsmittel wie Rote Bete z.B. für stark menstruierende Frauen zu empfehlen. Ausserdem hat die Farbe einen wärmenden Effekt auf unsere Haut. Rot wird im Marketing oft eingesetzt um die Aufmerksamkeit des Betrachters zu erregen und um sich einzuprägen. Vermittelt ein Gefühl der Dringlichkeit oder Gefahr und beschleunigt die Herzfrequenz. Rot wird angebracht um den Appetit zu stimulieren und bewirkt nicht nur spontaner Nahrungsverzehr, sondern auch impulsive Käufe.

BLAU

Blau ist die kühlste, reinste und tiefste Farbe und steht für das Unbewusste, für seelische Tiefe und innere Stille. Blau ist die Farbe der Treue, der geistigen Entwicklung und der Sehnsucht nach einer immateriellen Welt. In der Farbtherapie wird Blau eingesetzt, um zu beruhigen, zu entspannen und nervöse Schlaflosigkeit zu beseitigen. Sie wirkt fiebersenkend und entzündungshemmend. Auch bei Hitzewallungen oder Stimmungsschwankungen und extremer Überempfindlichkeit kann es eingestzt werden. Wegen der starken spirituellen Kraft und Tiefe und der Eigenschaft, immaterielle Zusammenhänge besser erkennen zu lassen, sollte Blau jegliche Suchttherapie auf verschiedenen Ebenen unterstützen. Im Marketing weckt die Farbe Blau Vertrauen und vermittelt dem Kunden ein Gefühl der Sicherheit. Wird besonders gern von der Pharma-Industrie und Unternehmen eingesetzt. Bei der Vermarktung von Lebensmitteln wird Blau weniger häufig eingesetzt weil sie den Appetit hemmt.

GELB

Gelb ist eine warme, heitere und helle Farbe, die Offenheit, Weltzugewandheit, gedankliche Stärke und Beweglichkeit bedeutet, aber auch geistige Antriebsstärke, praktischen Lebenssinn und Karrierestreben ausdrückt. Gelb symbolisiert Sonne, gedankliche Erregung, aber auch Neid und Eifersucht. Diese Farbe stärkt den Lebensantrieb, fördert die Kreativität, wirkt anregend auf Magen, Darmtätigkeit und Nieren und regt das vegetative und motorische Nervensystem an. Für den Marketingexperten bedeutet gelb Optimismus, Jugend und Ehrlichkeit, sie erregt die Aufmerksamkeit des Kunden ohne dabei Alarm zu schlagen. In den Läden wird sie dosiert eingesetzt weil sie die Augen ermüdet. Es gibt Studien, die belegen, dass intensive Gelbtöne Kleinkinder zum Weinen bringen.

VIOLETT

Violett ist die Farbe der Mystik, Magie und Alchemie. Sie gilt als Farbe der kosmischen Energie sowie der Radioaktivität. Sie steht für spirituelle Erfahrungen, Bewusstheit und Inspiration. Violett ist die am stärksten reinigende Farbe, sie kann Disharmonien ausgleichen und zwischen Gegensätzen vermitteln. In der Farbtherapie wird diese Farbe vor allem zur Reinigung eingesetzt – innerlich sich von unguten Einflüssen zu reinigen und äusserlich z.B. bei Akne, die sich besonders bei psychischer Bedingtheit gut heilen lässt. Violett steigert die Abwehrkräfte durch die Stimulation der Milztätigkeit und der vermehrten Bildung von weissen Blutkörperchen. Sie unterstützt die Milz beim Abbau von Umweltgiften und Impfungsnebenwirkungen. Ausserdem fördert die Farbe die Zusammenarbeit zwischen beiden Gehirnhälften. Marketingtechnisch ist die Farbe Violett geheimnisvoll, mysteriös und sinnlich. Assoziiert Adel, Luxus und Wohlstand. Wenn wir einen Blick in die bunte Welt der Produkte werfen, so finden wir diese vor allem bei Schönheits- und Anti-Aging-Mitteln.  

Wir haben uns hier auf die häufigsten Farben beschränkt, die die stärkste Wirkung auf uns haben. Unser Leben ist sehr bunt und die Farben sprechen eine Sprache, die Worte einfach nicht nachahmen können.

“Farbe gibt dir die Möglichkeit, direkten Einfluss auf die Seele eines anderen Menschen zu nehmen. Die Farbe ist das Thema, das Auge funktioniert wie die Hämmer im Piano, und seine Saiten sind die Seele.” -Wassily Kandiski-